Cocktailzutaten

Ich hätte es ja nicht für möglich gehalten, aber alleine schon eine einzige Zutat kann den Geschmack eine Cocktails verändern!

Ich hatte mal auf einer Party bei einem Freund einen Grashopper gemixt mit:

3 cl Bols Peppermint Green (Creme de Ménthe)

3 cl Giffard Crème de Cacao blanc

6cl Sahne

Das Ergebnis war ein wunderbarer Cocktail, von dem die Mutter des Freundes sich begeistert geäußert hat. (Wurde mir später zugetragen!) eine Party später kam der bestellte Giffard nicht rechtzeitg genug an, so daß auf einen Bols Cacao White zurückgegriffen werden musste.  Und der Cocktail wurde von allen als schlechter empfunden! (Inklusive mir selbst!) Ein gewisses Umschauen bei den Cocktailzutaten hilft also tatsächlich!

(Davon mal abgesehen: Man nimmt einfach keinen Billich-Rum für 5,99 die Flasche für einen Mojito! „Aber der Andere war so teuer!“ gehört halt in dieselbe Kategorie wie „Hmm, Deine Cocktails haben aber viel besser geschmeckt damals. Komisch, warum?“ )

Ich merke langsam, das die Japaner (Franzosen, Italiener, .. also generell alle, denen Essen am Herzen liegt! Bei dem Durchschnittsdeutschen sehe ich das leider nicht so wirklich. Also gar nicht!) recht haben: Man muss einen gewissen Respekt vor dem Ergebnis haben, und man muss schon eine gewisse Sorgfalt und Leidenschaft bei dem Erstellen walten lassen.

Ich hasse Leute, die mich beim Cocktail machen doof anschauen, „dumachstdireinenvielzugrossenumstand“ sich in den nicht vorhandenen Bart murmeln und einfach alles zusammenkippen, rühren und wegsaufen, weil, ist ja Alkohol. Beschwerden oder anletungen sind da aber meist fehl am Platze. Den Faktor „Genuss“ kennen die meisten ja nicht einmal als Wertbegriff. Da hilft dann nur ein konsequentes Nichtbeachten, und, falls man Gastgeber ist, konsequentes Nichteinladen zu Genußveranstaltungen. An zur besseren sozialen Integration gegebene Veranstaltungen, die hauptsächlich das gesellschaftliche Klima verbessern sollen, holt man dann halt nicht seine Schätze aus dem Schrank. Es wird denjenigen sowieso nicht auffallen. Und die, denen es auffällt, die kann man ja ein zweitesmal einladen. Alleine, weil man sowieso einen Vorwand sucht, mal wieder richtig kochen/herstellen und genießen zu können

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Cocktails veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Cocktailzutaten

  1. Prisma schreibt:

    Die Entdeckung von Slowfood? 😀

  2. Prisma schreibt:

    Laaaaaaaaangweilig! 😀

    • Contra-254 schreibt:

      Tsts. Immer diese killerspielspielenden Adrenalinjunkies 😉
      Irgendwann kommt schon ein neuer Post.

  3. Prisma schreibt:

    Bin doch kein Killerspielspieler… spiele weder Counter Strike noch Far Cry 2. Und laut Christian Pfeiffer sind Taktikshooter wie etwa Battlefield (damit also auch sowas wie SÖLDNER, usw.) keine „Killerspiele“, weil es da um die Erringung des taktischen Siegs und Zusammenarbeit geht. Nicht um sinnloses „Morden“.

    Eigentlich müsste das ja auch auf WoW zutreffen, dies läßt er aber nicht zu, weil es suchtgefährdend ist.
    Auf CS müsste es eigentlich auch zutreffen, aber das haben zu viele Amokläufer gespielt. 😉

    (Na ja, so ganz Unrecht hat er bei WoW nicht, ich denke da aber eher an das Problem des Gruppenzwangs. Ich kenne auch jemanden der durchs intensive WoW spielen sein Studium verbockt hat. Der wollte mich damals auch anfixen, habe aber dankend abgelehnt. Das Konzept von WoW trifft einfach nicht meinen Geschmack, wie Du weißt.)

  4. Contra-254 schreibt:

    Du spielt UT, daß reicht völlig 😉
    Und über den Irrsinn, den die Politiker da mit Killerspielen abziehen, lohnt sich eigentlich nichts weiter zu sagen. Außer: „Vote from the Rooftop“ 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s