Catalyst Game Labs pleite, Entlassungen/Kündigungen bei Wizard of the Coast

In Ergänzung zum Artikel unten hier ein Post mit den Verlinkungen für die Insolvenz-Anträge von/an Catalyst (genauer: In Medias Res). Der Fallout war wohl doch tödlich.

http://www.therpgsite.com/showpost.php?p=375299&postcount=143
Hier die Situation von jemand zusammengefasst (nicht verifiziert):
http://www.therpgsite.com/showpost.php?p=376768&postcount=186

In other News:
WotC hat wieder Leute entlassen, andere haben gekündigt:

http://twitter.com/ChrisSSims/status/13749670133
Diskussion hier:
http://www.enworld.org/forum/general-rpg-discussion/276490-unconfirmed-more-layoffs-wizards-coast.html

Kommentar:

Damit steht Battletech und Shadowrun wieder mal im Regen. Mit dem jetzt 4ten Publisher unten ist es fraglich, ob die aus dem Regen wieder rauskommen. Allerdings ist die Fanbase da, sonst hätten wohl kaum 1 Million $ verschwinden können…
Und die Downloadzahlen des jetzt kostenlosen Mechwarrior 4 und Living Legends sind auch ermutigend. Wenn, dann wird es aber eine neue Firma sein, denn für IMR/Loren Coleman wird keiner mehr arbeiten (wollen) laut Hörensagen.

Bei der WotC-Meldung weiß ich allerdings nicht, was ich davon halten soll. Prinzipiell sind Entlassungen natürlich doof, andererseits aber kriegen die Mitarbeiter wohl ein großzügiges Entlassungsgeld und haben erstklassige Referenzen vorzuweisen. die Einstellung zu Hire-and-Fire sind in den USA auch eine andere. Und nicht vergessen: Wizards zahlt seinen Freelancern nicht nur überdurchschnittlich viel, sondern zahlt überhaupt…
(Was z.B. den Strom an Neumaterialien für die Magazine und neue Bücher sichert)
Wizards wird also wahrscheinlich trotz aller Unkenrufe und Hassaufrufe gegenüber der 4e nicht untergehen. Inwieweit sich etwas ändert, wird man sehen. Die neue Updatestrategie von WotC geht ja auch auf einen Personalwechsel zurück.

Rollenspiel ist aber wieder in der Hobbynische zurück, mit nur sehr wenig profitablen Firmen, die alle auch etwas anderes machen. White Wolf ist ja fusioniert mit den EVE-Online-Machern, WotC hat eigentlich Magic als Geldkuh, Pegaus verdient auch mehr an Brettspielen als an Rollenspielbüchern, Paizo scheint sich mit dem Prinzip “wenig Festangestellte” gut über Wasser zu halten, Ulisses hat auch eine Menge anderen Krams trotz DSA-Sammlern, Feder&Schwert sind die Lizenzen ausgegangen. Der Rest des Marktes wird von Hobbyisten bedient, die das nebenher machen.
Mal sehen, wie unser liebstes Hobby in 5 Jahren aussehen wird.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rollenspiel abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s